Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 

Demnächst




 

NANOUK - Jakutien beherbergt die Eiswüsten des sibirischen Nordens: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Hier leben wie ihre Vorfahren Sedna und Nanouk, ein in die Jahre gekommenes Inuitpaar. Ihre Jurte besteht aus Rentierfellen und sie versorgen sich mit Jagen und Fischen, in der Wildnis nur begleitet von ihrem Hund. Es ist ein schweigsamer und rauer Alltag, den beide ohne viele Worte verbringen. Und das Überleben wird schwieriger, denn die wenigen Tiere um sie herum verenden an einer mysteriösen Krankheit. Die immer früher einsetzende Schneeschmelze und Stürme bedrohen die schützende Behausung. Ein Besuch unterbricht ihre Routine. Chena, ein junger Mann, ist die einzige Verbindung zur Zivilisation und zu Tochter Ága. Vor langer Zeit hat sie das traditionelle Leben und die Familie verlassen. Nanouk möchte seine Tochter noch einmal wiedersehen. Im Angesicht so vieler Entbehrungen macht er sich schließlich auf den Weg - von der Wildnis in die Stadt und zu Ága.

 

 

Regie Milko Lazarov
Bulgarien/Deutschland/Frankreich 2018
97 Minuten
FSK ab 6 Jahren
empf. ab 14 Jahren

 

 

... ab 20.12.2018 ...




Demnächst

 

KURZFILM AM KÜRZESTEN TAG DES JAHRES

MIT DEN GEWINNERN DES SHORT TIGER 2017

 

MEINUNGSAUSTAUSCH - Eine nicht enden wollende Flut an Ankommenden, Nachrichten, Emotionen, Meinungen. Ängsten, Bildern. Und Wir? Dazwischen irgendwo. Gedankensammlungen, sorgfältig von ihren Eigentümern seziert und dem Fremden in den Mund gelegt…

 

Regie Sophie Linnenbaum, Sophia Bösch
Deutschland 2015
4 Minuten

 

MOONJOURNEY - Die Geschichte eines kleinen syrischen Mädchens, das mit ihrem Vater flüchten muss. Um seine Tochter vor dem Trauma der Flucht zu schützen, erzählt er ihr, die Flucht sei eine Reise zum Mond.

 

Regie Chiara Grabmayr
2 Minuten

 

OUR WONDERFUL NATURE - THE COMMON CHAMELEON - Die Essgewohnheiten des gewöhnlichen Chamäleon wie nie zuvor gesehen.

 

Regie Tomer Eshed
3 Minuten 

 

DIE SANTA MARIA - Ein Mann, der versehentlich eine Schatzkarte erhält, macht sich nun auf die Suche nach dem Schatz. Dabei muss er vorbei an Gangstern, einer hinterhältigen Witwe, einem korrupten Polizisten und einer hübschen Polizistin - nein, sie ist unwichtig.

 

Regie Erik Schmitt
4 Minuten

 

SHINE - Nicht immer ist der Stärkste, Schönste und Schnellste der Gewinner.

 

Regie Alexander Dietrich, Johannes Flick
4 Minuten

 

 

Freitag, 21.12.2018 um 18.00 Uhr und 19.00 Uhr











Demnächst




 

COLD WAR - DER BREITENGRAD DER LIEBE - Während des polnischen Wiederaufbaus ist der begabte Komponist Wiktor auf der Suche nach traditionellen Melodien für ein neues Tanz- und Musik-Ensemble. Dem Kulturleben seines Landes möchte er so frisches Leben einhauchen. Unter seinen Studentinnen ist auch die Sängerin Zula, gleich im ersten Augenblick elektrisiert sie Wiktor. Schön, hinreißend und energiegeladen ist Zula schon bald der Mittelpunkt des Ensembles und die beiden verlieben sich ineinander. Ihre brennende Leidenschaft scheint keine Grenzen zu kennen. Doch als das Repertoire des Ensembles zunehmend politisiert wird, nutzt Wiktor einen Auftritt in Ostberlin, um in den Westen zu fliehen. Zula bleibt der verabredeten Flucht fern und doch führt das Schicksal die beiden Liebenden Jahre später erneut zueinander. Wiktor begegnet Zula in Paris, nur so flammend ihre Liebe, so zerrissen ist das Paar und Zula muss eine tiefgreifende Entscheidung treffen. Zwischen Heimat und Exil, zwischen Leidenschaft und Verlust sind Frankreich, Jugoslawien und Polen die Schauplätze der fatalen Liebe eines Paares, das vor dem Hintergrund des Kalten Krieges ohne einander nicht leben kann und miteinander fast keinen Frieden findet.

 

In seinem einzigartigen Meisterwerk erzählt der Oscar®-Preisträger Pawel Pawlikowski von der schier unbändigen, zutiefst menschlichen Kraft der Liebe. In so magischen wie sinnlichen Bildern überzeugt COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE mit einer überragend starken Liebesgeschichte, die in ihrer Unerbittlichkeit und brillanten Intensität unendlich lange nachwirkt.

 

Regie Pawel Pawlikowski
Polen/Großbritannien/Frankreich  2018
110 Minuten

FSK ab 12 Jahren

 

 

... ab 10.1.2019 ...