Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 

Alle Vormittags‐Vorstellungen nur nach vorheriger telefonischer Bestellung.




Kinderfilm des Monats Januar 2022




 

KOMMISSAR GORDON & BUFFY - Mitten im Winter kommt es im Wald zu einem dreisten Diebstahl: Der gesamte Nussvorrat des Eichhörnchens ist verschwunden! Frosch Gordon, der Hauptkommissar der Waldpolizei, hat sofort einen Verdacht. Aber fressen Füchse überhaupt Nüsse? Bereits seit vielen Jahren sorgt Gordon im Wald unter den Tieren für Ruhe und Ordnung, doch seit einiger Zeit wirkt der erfahrene Polizist müde. Anstatt auf Verbrecherjagd zu gehen, würde er lieber in einer Hütte am See seinen Ruhestand genießen. 

 

Bei seinen Ermittlungen stolpert Gordon zufällig über eine junge namenlose Maus, die sich als kluge Assistentin erweist. Gordon und Buffy, wie sie fortan genannt wird, bilden ein perfektes Team und gemeinsam ist der Fall schnell gelöst. Gordon hat nicht nur die Nussdiebe, sondern in Buffy auch eine würdige Nachfolgerin gefunden. Kaum hat er ihr den Polizeistempel übergeben, steht Buffy vor ihrer ersten Bewährungsprobe: Ein Ei und zwei Tierkinder sind verschwunden! Natürlich fällt auch dieses Mal der Verdacht sofort auf den Fuchs. Buffy und Gordon erkennen schnell, dass sie ihre eigenen Vorurteile überwinden müssen, um die vermissten Kinder zu finden...

 

Hambäcks liebevoll gezeichneter Film, der sowohl ästhetisch als auch ­erzählerisch ­angenehm zurückgenommen ­daherkommt, ist in gewisser Weise eine kindliche Einführung des gerade in Nordeuropa und Deutschland so beliebten Krimigenres. Von der Ermittlungsarbeit bis hin zur Ausrüstung wird altersgerecht erklärt, wie so ein Detektiv arbeitet. Vor allem jedoch wird ­erzählt, dass man sich nicht von ­Vorurteilen und Stereotypen leiten lassen sollte, die ­Realität ist ambivalenter. – Michael Meyns, zitty.de

 

Während eines langen, aufregenden Jahres erzählt der schwedische Zeichentrickfilm Krimigeschichten für jüngste Zuschauer und hinterfragt dabei unaufdringlich eingefahrene Vorurteile. Der ruhig erzählte Film gibt sich viel Mühe bei der warmherzigen, ungemein liebenswerten Charakterisierung der beiden Protagonisten und führt unaufgeregt vor Augen, wie man an Aufgaben wachsen kann. – Stefan Stiletto, filmdienst.de 

 

Regie Linda Hambäck

Schweden 2017

65 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 6 Jahren

 

 

Mittwoch, 26.01.2022 um 10.30 Uhr

Mittwoch, 26.01.2022 um 15.00 Uhr

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 4,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 3,50 € pro Person.




Spatzenkino im Februar 2022



 

 

Winterabenteuer  

 

 

Ringelgasse 19: Als Svenja einen Schneemann wollte - Svenja wünscht sich einen Schneemann, aber leider liegt kein Schnee. Ob sich ihr Wunsch trotzdem erfüllt?

 

Regie Andreas Strozyk
Deutschland 2014
7 Minuten

 

 

 

Bootsmann auf der Scholle - Der Hund Bootsmann tobt mit den Kindern durch den Schnee. Doch als er auf einer Eisscholle aufs Meer treibt, wird es ernst.

 

Regie Werner Krauße
DDR 1962
18 Minuten

 

 

 

Mishou - Mitten in der arktischen Kälte trifft das Hündchen Mishou vier Schneehasen, die ihm helfen, zurück nach Hause zu kommen.

 

Regie Milen Vitanov
D/BG 2020
8 Minuten

 

 

Dienstag, 08.02.2022 um 10.00 Uhr

 

 

Eintritt 2,00 €, Programmlänge ca. 45 Minuten, empf. ab 4 Jahren

Anmeldung für das Spatzenkino unter Telefon 030 - 449 47 50

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter spatzenkino.de




Kinderfilm des Monats Februar 2022




 

WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT - Wer kennt ihn nicht – den wissensdurstigen Reporter Willi Weitzel, der in seiner Sendung „Willi wills wissen“ schon seit 2002 zuerst im Fernsehen und nun auf YouTube scheinbare Alltäglichkeiten hinterfragt: anschaulich, humorvoll und leicht verständlich.

 

Nun begibt sich Willi auf Weltreise, denn seine 92-jährige Freundin Frau Klinger hat ihn mit Fernweh angesteckt. Eine Dose Sand von ihrem Lieblingsplatz in der Sahara, diesen Herzenswunsch möchte Willi der ehemaligen Weltenbummlerin erfüllen. Erste Station ist der australische Regenwald: Auf der Suche nach einem Ameisenforscher muss Willi vor Krokodilen flüchten und rettet ein Flughund-Baby. Willis nächstes Ziel ist die „Eisbärenhauptstadt“ Churchill im Norden Kanadas, wo er mit dem 1000 kg schweren „König der Arktis“ auf Tuchfühlung geht und in die Eisbärenfalle der Tierpolizei tappt.

 

In der Riesenmetropole Tokio geht Willi um ein Haar verloren, übernachtet im kleinsten Hotelzimmer der Welt und tritt sogar gegen schwergewichtige Sumo-Ringer an. Nach dem Großstadttrubel führt ihn sein Weg an den Ort, von dem Frau Klinger immer geschwärmt hat: Die Sahara! Auf dem Motorrad und nur mit fünf Beuteln Wasser durchquert er die größte und einsamste Wüste der Welt. Nach einer Skorpion-Attacke und tausenden von Kilometern durch Sand, über Felsen und Geröll ist Willi am Ziel. Endlich kann er Frau Klingers Wunsch erfüllen. Denn versprochen ist schließlich versprochen ...

 

Kaum ein anderes Medium ist so geeignet, Eindrücke von fernen Ländern und fremden Kulturen zu vermitteln wie das Kino. Was liegt also näher, als das Konzept der bei Jung und Alt beliebten Fernsehreihe Willi will´s wissen auf die große Leinwand zu übertragen. Dabei verbindet Willi und die Wunder dieser Welt sehr geschickt die dokumentarisch erklärenden Möglichkeiten des Mediums Films mit einer inszenierten Abenteuergeschichte.

 

Eindrucksvoll fotografiert vom mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm-Kameramann Wolfgang Thaler macht der Film neugierig auf die Welt. Durch die direkte Ansprache bindet Willi die Zuschauer/innen direkt ins Geschehen ein und lädt sie ein, ihn auf seiner spannenden Reise zu begleiten. Leitend sind dabei vor allem die interessierte Beobachtung und der Blick auf die regionalen oder kulturellen Besonderheiten. So unterschiedlich die Stationen auf Willis Reise auch sind, zwei Dinge haben alle gemeinsam. Erstens: Willi findet Ameisen. Und zweitens trifft er auf liebenswerte Menschen, die ihm seine vielen Fragen geduldig beantworten und ihm und den jungen Zuschauern zeigen, was diese Orte so einzigartig macht.

 

Durch weite Totalen vermittelt der Film vor allem in den Episoden in Australien, der Arktis sowie der Sahara ein Gefühl für ökologische Zusammenhänge. Durch extreme Nahaufnahmen wiederum hebt er Details, wie etwa die Ameisenkolonien in den Wipfeln des australischen Urwalds hervor, die ansonsten nicht wahrgenommen würden

 

Willi und die Wunder dieser Welt war mit rund 400.000 Kinobesuchern der erfolgreichste deutsche Dokumentarfilm 2009. Im Herbst 2020 wurden Willis Abenteuer digitalisiert und können nun als Kinderfilm des Monats garantiert eine neue Zuschauergeneration begeistern, bevor im Mai mit Willi und die Wunderkröten die Fortsetzung über die Kinoleinwände flimmert.

 

  

Regie Arne Sinnwell
Deutschland 2009
78 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 6 Jahren

 

 

Mittwoch, 02.02.2022 um 10.30 Uhr

Mittwoch, 23.02.2022 um 10.30 Uhr und 15.00 Uhr

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 4,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 3,50 € pro Person.




Kinderfilm des Monats März 2022




 

DIE WOLF-GÄNG - Der 13-jährige Vlad ist alles andere als begeistert, als er vom Umzug in das abgelegene Crailsfelden erfährt – einer fantastischen Stadt voller Feen, Hexen und anderer Fabelwesen. Eingeladen vom Bürgermeister persönlich, soll er an der berühmten Eliteschule eine magische Ausbildung erhalten. Weder Vlad noch sein Vater ahnen, dass sie damit längst Teil eines teuflischen Plans geworden sind, der ihnen bald alle verfügbaren Zauberkräfte und jede Menge Mut abverlangen wird.

 

Doch schon der erste Schultag endet für den Spross einer alten Vampirfamilie mit einer Katastrophe: Während der Einführungszeremonie, bei der die Siebtklässler ihre verschiedenen Fähigkeiten erhalten, muss er sich beim Anblick einer winzigen Wunde übergeben. Da ist es nur ein kleiner Trost, dass es zwei anderen Kindern ähnlich ergeht: Zusammen mit Faye, einer Fee mit Flugangst und Wolf, einem Werwolf mit Tierhaarallergie wird der Vampir-Junge, der kein Blut sehen kann, zur Lachnummer der ganzen Schule.

 

Da geteiltes Leid bekanntlich halbes Leid ist, freunden sich die drei Außenseiter schnell an und lernen, sich mit all ihren Fehlern und vermeintlichen Schwächen zu akzeptieren. Als Wolf-Gäng schaffen sie es nicht nur, sich gegen fiese Mitschüler zu behaupten, sondern decken auch eine geheimnisvolle Verschwörung auf, die die ganze Welt in Dunkelheit stürzen könnte. Und die hat auch mit dem Blutsplitter zu tun, den Vlad an einer Kette um den Hals trägt…

 

 

Die Adaption von Wolfgang Hohlbeins Kinderbuchserie will eine Art deutsche Antwort auf Harry Potter sein. Das gelingt erstaunlich gut. Morgenpost.de 

 

Für einen Jugendfantasyfilm aus deutschen Landen, für dessen Inszenierung den Beteiligten in der Regel ein deutlich geringeres Budget zur Verfügung steht als großen Hollywood-Produktionen, sieht „Die Wolf-Gäng“ bemerkenswert gut aus. Das liegt zum einen an der detailverliebten Kulisse, die die Penner-Akademie sowie das fiktive Städtchen Crailsfelden zum Leben erweckt, zum anderen aber auch an den wohldosierten Computereffekten, die immer nur dann zum Einsatz kommen, wenn sich das entsprechende Bild auf haptische Weise einfach nicht konstruieren lässt. (…)

 

Die Wolf-Gäng ist ein aufwendig produzierter Jugend-Fantasy-Film mit überzeugenden Jung- und altbewährten Altschauspielern, die in dieser komplex gedachten Märchenwelt überzeugen. Wessels-filmkritik.de

 

Regie Tim Trageser
Deutschland 2020
96 Minuten
FSK ab 6 Jahren
empf. ab 8 Jahren

 

 

 

Mittwoch, 16.03.2022 um 10.30 Uhr

Mittwoch, 16.03.2022 um 15.00 Uhr

 

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 4,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 3,50 € pro Person.


 

 

 

 

 

Best NYC Escorts/ Manhattan Escorts girllookup.com Long Island Escorts