Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 

Alle Vormittags‐Vorstellungen nur nach vorheriger telefonischer Bestellung.




Kinderfilm des Monats Oktober




 

LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN - Tief im Wald verborgen, auf einer Lichtung, lebt eine Gruppe von Tieren friedlich miteinander. Doch mit der Harmonie ist es vorbei, als der Bach versiegt und das Wasser knapp wird. Was ist der Grund dafür, und wie sollen die Waldbewohner in der Dürre überleben? Da berichtet der kluge Rabe Korp von einem wundersamen Wasserstein, den der Bärenkönig Bantur gestohlen und in seiner Palasthöhle versteckt hat. Das Wasser werde erst wieder fließen, wenn der Stein zurück an seinen Ursprungsort gelangt.

 

Während die älteren Tiere diese Geschichte als Unfug abtun und resigniert auf Wunder hoffen, glaubt das kleine Igelmädchen Latte als Einzige daran, dass man selbst aktiv werden muss, um die Quelle wieder zum Sprudeln zu bringen. Trotzig macht sich Latte auf den weiten und gefährlichen Weg in das Reich der Bären, fest entschlossen, den wasserspendenden Stein zurück zum Gipfel des Weißen Berges zu bringen. Ausgerechnet der schüchterne, von anderen Tierkindern gemobbte Eichhörnchenjunge Tjum begleitet sie – anfangs aber nur, um das eigensinnige Igelmädchen zurückzuholen.

 

Doch ehe er sich versieht, stecken beide bereits mitten in einem Abenteuer, das sie vorbei an grimmigen Luchsen und verschlagenen Wölfen direkt in ein finsteres Verlies in den Bärenhöhlen führt. Mit Hilfe des jungen Königssohns Amaroo gelingt es dem ungleichen Paar, ihrem Gefängnis zu entkommen und sich immer tiefer in die Gewölbe des Bärenkönigreichs zu schleichen, bis sie endlich den kostbaren Wasserstein finden. Zu echten Freunden zusammengewachsen, kehren Latte und Tjum in ihren Wald zurück und sorgen dafür, dass das kostbare Wasser zukünftig allen Tieren zur Verfügung steht – nicht nur den Bären, die es so gern für sich beanspruchen wollen...

 

LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN basiert auf der erfolgreichen Kinderbuchvorlage von Sebastian Lybeck, die 1959 mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendbuchpreises ausgezeichnet wurde. Mit der Leinwandadaption haben Regina Welker und Nina Wels einen ebenso herzerwärmenden wie tiefgründigen Film für die ganze Familie geschaffen, der das junge Publikum für globale Themen sensibilisiert und wichtige Charaktereigenschaften bestärkt.

 

Regie Regina Welker, Nina Wels
Deutschland 2019
82 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 6 Jahren
FBW Prädikat besonders wertvoll


 

 

 

Mittwoch, 21.10.2020 um 10.30 Uhr

 

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 4,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 3,50 € pro Person.




Kinderfilm des Monats November 2020




 

MAX UND DIE WILDE 7 - Eine echte Ritterburg als neues Zuhause – kann man sich etwas Cooleres vorstellen? Ja, kann man, findet der neunjährige Max. Denn Burg Geroldseck ist ein Seniorenheim und Max lebt als einziges Kind unter Leuten, denen Haare aus Nase und Ohren wachsen! Damit seine alleinerziehende Mutter, eine Altenpflegerin, auch Nachtschichten arbeiten kann, wohnt Max jetzt im Rabenturm. Nach dem spurlosen Verschwinden seines Vaters und Mobbingerfahrungen in der Schule hat sein Selbstbewusstsein einen ordentlichen Knacks erlitten. So ist es nicht überraschend, dass der „Burg-Grufti“ auch in seiner neuen Klasse schnell zum Außenseiter wird. 

 

Doch als ein Einbrecher die Burg in Angst und Schrecken versetzt, ist Max begeistert: Endlich kann er sich als Detektiv beweisen! Dabei helfen ihm ausgerechnet Vera, Horst und Kilian, die wilden Rentner von Tisch 7. Die sind zwar zusammen schon über 200 Jahre alt – aber ganz und gar nicht von gestern! Die ehemalige Schauspielerin Vera Hasselberg, der pensionierte Professor Kilian von Hohenburg mit einer Vorliebe für Spinnen und der frühere Bundesliga-Trainer Horst Dobberkau sind auf Burg Geroldseck ähnliche Außenseiter*innen wie Max in der Schule.

 

Endlich passiert mal etwas auf Burg Geroldseck! Die rüstigen Rentner können es kaum erwarten den mysteriösen Einbrecher zu stellen, der am Tatort stets eine Spielkarte hinterlässt. Gemeinsam mit Max bilden sie ein Ermittlerteam und nutzen ihre unterschiedlichen Fähigkeiten, um den Fall zu lösen. Die Alten nerven Max zwar manchmal mit ihren Geschichten aus der Vergangenheit und ihrer Besserwisserei, doch ihre Lebenserfahrung, ihr Wissen und ihr Charme sind für die Detektivarbeit von großem Vorteil. Gemeinsam wollen die vier Detektive dem Schwarzen Ass eine Falle stellen. Es geht um alles oder nichts, denn Hauptverdächtige ist ausgerechnet Max‘ Mutter…

 

Kurzweilig und unterhaltsam erzählt der Film von der Annäherung zwischen den Senioren und dem Kind und kombiniert eine spannende Detektivgeschichte mit Witz, Action, Coming-of-Age sowie nachdenklichen Momenten.

 

Ein Kinderkrimi - auch für Erwachsene. Ein Krimi, natürlich kindgerecht zugeschnitten, aber auch eine Geschichte über Freundschaft und Vorurteile: Die Lebenserfahrung der Erwachsenen kann nämlich durchaus hilfreich sein, wenn man ihnen vertraut. Also: ausreichend Tiefgang gibt’s, aber man kann auch richtig lachen. Am besten alle zusammen. – Christine Deggau, rbbKultur 

 

Deutsche Kinderfilme neigen fast immer zu überspitztem Schauspiel und klamaukigen Ausschmückungen, die sie für die Zuschauer außerhalb der Zielgruppe zu einer Farce werden lassen. „Max und die wilde 7“ hebt sich positiv von anderen Werken des Genres ab und entpuppt sich als gut erzählte Geschichte, der man auch als Erwachsener gerne folgt. Die Harmonie zwischen Jung und Alt stimmt einfach und macht deutlich, dass die Interessen und Leidenschaften trotz großer Altersunterschiede geteilt werden können (…) Mit Rat und Tat stehen sie dem Jungen bei seinen Problemen bei, erzählen des öfteren einen Schlag aus der eigenen Jugend und lassen sich dafür im Gegenzug von ihm in die moderne Welt der neuen Technik einführen und begeistern. Dass sich die Unterhaltungen der wilden 7 dadurch stets verjüngt und sich der Jugend anpasst, macht die Interaktion zwischen den Generationen umso unterhaltsamer. – Sandy Kolbuch, Blengaone.de

 

Regie Winfried Oelsner

Deutschland 2020

87 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 7 Jahren
FBW Prädikat besonders wertvoll

 

 

Mittwoch, 04.11.2020 um 10.30 Uhr
Mittwoch, 04.11.2020 um 15.00 Uhr

 

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 4,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 3,50 € pro Person.





Spatzenkino im November



 

 

Senkrechtstarter  

 

 

Tilda Apfelkern hebt ab - Tilda möchte Fliegen lernen! Ihre Freunde helfen ihr so gut sie können, aber erst als Wind aufkommt, hebt die kleine Kirchenmaus ab.

 

Regie Konrad Weise
Deutschland 2017
Zeichentrick
7 Minuten

 

 

Rotz´N Roll Radio - HubschrauBÄR - Wer fliegt gerne Loopings und taucht in den dicksten Wolken ab? Ist doch logisch: der HubschrauBÄR, gesungen von Kai Lüftner!

 

Regie Angelika Stiehler
Interpret: Kai Lüftner, Till Sahm, Ralf Brockmann
Deutschland 2015

 

 

Engel zu Fuß - Als Engel mit zu kleinen Flu?geln musste Waltraut auf der Erde notlanden. Nun setzt sie alles daran, wieder in den Himmel zu kommen.

 

Regie Jakob Schuh, Saschka Unseld
Deutschland 2006
Computeranimation
7 Minuten

 

 

 

Das kleine Schweinchen fliegt - Schweine können nicht fliegen! Das bekommt das kleine Schweinchen immer wieder zu hören. Doch es gibt nicht auf.

 

Regie Alicja Jaworski
Schweden 2004
Zeichentrick
10 Minuten

 

 

Dienstag, 10.11.2020 um 10.00 Uhr

 

Eintritt 2,00 €, Programmlänge ca. 45 Minuten, empf. ab 4 Jahren

Anmeldung für das Spatzenkino unter Telefon 030 - 449 47 50

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter spatzenkino.de