Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 

Alle Vormittags‐Vorstellungen nur nach vorheriger telefonischer Bestellung.






 

Alle die zu Hause bleiben, lädt das Kinderkinobüro zu einem Urlaub im Kino ein. 

 

Fünf Sommerfilme aus fünf Ländern für fünf Altersgruppen 

mit spannenden Geschichten und Abenteuern für die schönste Zeit des Jahres.

 

Auf der Leinwand ist alles möglich: Ferien auf einem schwedischen Bauernhof, auf dem Gipfel eines weißen Berges, an der französischen Atlantikküste, in Norwegen oder auf einem Fußballplatz auf einer kleinen isländischen Insel…

 

Weder Reisepass noch besondere Sprachkenntnisse werden für die filmischen Entdeckungsreisen benötigt, sondern vielmehr Neugier, Reiselust und Fantasie. Längere Anfahrtszeiten mit Flugzeug, Bahn oder Schiff entfallen, denn die Filme laufen unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln und zu familienfreundlichen Preisen.

 

Eintritt 4,00 € pro Person.

 

 

 




LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN - Tief im Wald verborgen, auf einer Lichtung, lebt eine Gruppe von Tieren friedlich miteinander. Doch mit der Harmonie ist es vorbei, als der Bach versiegt und das Wasser knapp wird. Was ist der Grund dafür, und wie sollen die Waldbewohner in der Dürre überleben? Da berichtet der kluge Rabe Korp von einem wundersamen Wasserstein, den der Bärenkönig Bantur gestohlen und in seiner Palasthöhle versteckt hat. Das Wasser werde erst wieder fließen, wenn der Stein zurück an seinen Ursprungsort gelangt.

 

Während die älteren Tiere diese Geschichte als Unfug abtun und resigniert auf Wunder hoffen, glaubt das kleine Igelmädchen Latte als Einzige daran, dass man selbst aktiv werden muss, um die Quelle wieder zum Sprudeln zu bringen. Trotzig macht sich Latte auf den weiten und gefährlichen Weg in das Reich der Bären, fest entschlossen, den wasserspendenden Stein zurück zum Gipfel des Weißen Berges zu bringen. Ausgerechnet der schüchterne, von anderen Tierkindern gemobbte Eichhörnchenjunge Tjum begleitet sie – anfangs aber nur, um das eigensinnige Igelmädchen zurückzuholen.

 

Doch ehe er sich versieht, stecken beide bereits mitten in einem Abenteuer, das sie vorbei an grimmigen Luchsen und verschlagenen Wölfen direkt in ein finsteres Verlies in den Bärenhöhlen führt. Mit Hilfe des jungen Königssohns Amaroo gelingt es dem ungleichen Paar, ihrem Gefängnis zu entkommen und sich immer tiefer in die Gewölbe des Bärenkönigreichs zu schleichen, bis sie endlich den kostbaren Wasserstein finden. Zu echten Freunden zusammengewachsen, kehren Latte und Tjum in ihren Wald zurück und sorgen dafür, dass das kostbare Wasser zukünftig allen Tieren zur Verfügung steht – nicht nur den Bären, die es so gern für sich beanspruchen wollen...

 

LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN basiert auf der erfolgreichen Kinderbuchvorlage von Sebastian Lybeck, die 1959 mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendbuchpreises ausgezeichnet wurde. Mit der Leinwandadaption haben Regina Welker und Nina Wels einen ebenso herzerwärmenden wie tiefgründigen Film für die ganze Familie geschaffen, der das junge Publikum für globale Themen sensibilisiert und wichtige Charaktereigenschaften bestärkt.

 

Regie Regina Welker, Nina Wels
Deutschland 2019
82 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 6 Jahren
FBW Prädikat besonders wertvoll

 

 

Mittwoch, 05.08.2020 um 10.30 Uhr

 

 

 




DER KLEINE NICK MACHT FERIEN - Endlich Sommerferien! Der kleine Nick freut sich riesig: sechs Wochen lang keine Schule und keine nervigen Lehrer. Dieses Jahr konnte sich Nicks Papa endlich durchsetzen und es geht ans Meer. Doch Nicks Mutter hat eine Bedingung: Oma muss mit! Am Strand findet der Zehnjährige schnell neue Freunde: Ben, der Sohn des Hoteleigentümers, Früchtchen, der den ganzen Tag über isst – sogar Schnecken, sandverklebtes Eis und rohen Fisch! Jojo, der aus England kommt und seltsam spricht, Paulchen, der sich ständig beschwert, und Como, der immer Recht haben will.

 

Nicks Eltern sind derweil mit sich selbst beschäftigt. Während Papa auch im Urlaub unaufhörlich an die Arbeit und vor allem an seinen Chef denken muss, erregt Mama die Aufmerksamkeit eines italienischen Filmregisseurs, der sie zum Leinwandstar machen will. Wenn Oma gerade mal nicht an Papa rumnörgelt, verlangt sie Küsschen von Nick oder stopft ihn mit Bonbons voll. Doch am schlimmsten ist Isabelle. Das kleine Mädchen mit den Zöpfen und dem starren Blick folgt Nick überall hin, dabei hat er sein Herz doch längst an seine Freundin Marie-Hedwig aus der Nachbarschaft in Paris verschenkt.

 

Die Erwachsenen finden das neue Pärchen süß, doch Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Der misslichen Lage kann nur auf einem Weg entkommen werden: Isabelle und ihre ganze Familie müssen weg! Also trommelt der kleine Nick kurzerhand seine Freunde zusammen, um den Störenfrieden so lange Streiche zu spielen, bis sie freiwillig abreisen. 

 

Regie Laurent Tirard
Frankreich 2011
97 Minuten
FSK ab 0 Jahren, empf. ab 8 Jahren
FBW Prädikat besonders wertvoll

 

 

Mittwoch, 12.08.2020 um 10.30 Uhr

 

 

 




DER JUNGE UND DIE WILDGÄNSE - Thomas würde seine Ferien am liebsten mit Videospielen in seinem Zimmer verbringen. Als seine Mutter ihm eröffnet, dass er diesen Sommer zu seinem Vater Christian in die Provence fahren soll, ist er entsetzt! Ein paar Wochen mit seinem Vater in der Natur verbringen zu müssen, ist für ihn ein Albtraum. Doch Thomas steht kein gewöhnlicher Sommer bevor. Sein Vater erforscht eine bedrohte Art von Wildgänsen und hat einen verrückten Plan: Thomas soll ihm dabei helfen, einem Schwarm verwaister Junggänse die sicherste Flugroute von Norwegen nach Frankreich zu zeigen. Trotz anfänglicher Skepsis freundet sich Thomas mit den Tieren an und erlebt schon bald das größte Abenteuer seines Lebens.

 

In atemberaubenden Bildern erzählt Regisseur Nicolas Vanier in DER JUNGE UND DIE WILDGÄNSE eine berührende Geschichte über die Liebe zur Natur, familiären Zusammenhalt und den Mut das Richtige zu tun. Der herzerwärmende Familienfilm über einen Jungen, der unverhofft eine ganz besondere Beziehung zu einer bedrohten Tierart entwickelt, beruht auf wahren Begebenheiten und ist heute, in Zeiten von Klimawandel und Artensterben, relevanter denn je.

 

Regie Nicolas Vanier
Frankreich/Norwegen 2020
113 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 8 Jahren

 

 

Mittwoch, 19.08.2020 um 10.30 Uhr

 

 

 




DIE FALKEN – ALLE FÜR EINEN - Eigentlich sollte sich der 10-jährige Jón an Eruptionen und Erdbeben gewöhnt haben – schließlich lebt der isländische Junge auf einer Insel, die durch vulkanische Aktivitäten entstanden ist. Doch gerade jetzt, wo er mit seiner Mannschaft „Die Falken“ zum wichtigsten Fußballturnier des Landes nach Vestmannaeyjar, den Westmännerinseln, eingeladen wurde, träumt er immer wieder von einem bevorstehenden Vulkanausbruch. Als er tatsächlich zwei aktive Vulkane in unmittelbarer Nähe des Fußballplatzes entdeckt, ist der talentierte Stürmer derart eingeschüchtert, dass ihm einfach gar nichts mehr gelingen will.

 

Nicht nur, dass er eine Torchance nach der anderen vergibt, er prallt auch noch so unglücklich mit seinem Freund und Mannschaftskapitän Skúli zusammen, dass der sich den Arm bricht und für das weitere Turnier ausfällt. Überhaupt scheint von Anfang an alles schief zu laufen: die Gegner foulen, der Schiedsrichter ist parteiisch und die Falken verlieren. Und auch abseits des Fußballfeldes gibt es Probleme: Nach einem Streit nimmt ihm Ívar, der kräftige und ziemlich aggressive Spieler des einheimischen Fußballclubs ÍBV, den Ball ab.

 

Als sich Jón sein Eigentum zurückholen will, wird er unfreiwillig Zeuge, wie Ívar zu Hause von seinem angetrunkenen Vater Tóti misshandelt wird. Für Jón steht fest, dass er dem Jungen helfen muss, auch wenn der sein „Feind“ und Gegner ist. Die Inselpolizei verharmlost den Vorfall und auch Ívar selbst nimmt seinen Vater, einen ehemaligen Profi-Torwart, in Schutz. Das Turnier wird fortgesetzt, doch gerade als sich die Falken für das entscheidende Elfmeterschießen vorbereiten, verdunkelt sich der Himmel und Asche regnet auf das Spielfeld...

 

Kaum eine Nationalmannschaft wurde in den letzten Jahren so gefeiert wie die isländische. Die „Wikinger“ begeisterten nicht nur durch ihren Kampfgeist, sondern auch durch ihre Fans. Bei der Fußball-EM 2016 brachten sie ihre Mannschaft mit dem „Viking Clap“, einem rhythmischen Klatschen und lauten „Hú“-Rufen bis zum Viertelfinale.

 

Als Ersatz für die verschobene Fußball-EM präsentiert das Kinderkinobüro mit DIE FALKEN – ALLE FÜR EINEN einen spannenden Kinderfilm aus diesem fußballverrückten Land, der nicht nur Fußballfans begeistern wird.

 

Mit spektakulären Bildern der vulkanischen Inselkette im Süden Islands und unter Beteiligung einheimischer Fußballstars erzählt der isländische Regisseur Hinriksson eine Geschichte, bei der es nicht nur um Fußball, sondern auch um Freundschaft, Mut und Zusammenhalt geht. Die jungen Spieler lernen nicht nur, dass Mädchen ernst zu nehmende Gegnerinnen sind, sondern auch, dass Fairness und Teamgeist genauso wichtig sind wie fußballerisches Können.

 

DIE FALKEN – ALLE FÜR EINEN wird strukturiert von mitreißend gefilmten Fußballspielen. Auf und neben dem Platz entfaltet sich eine Geschichte um „Träume, Erwartungen und große Freundschaft“, wie Regisseur Bragi Thór Hinriksson es formuliert. 

 

Regie Bragi Thór Hinriksson
Island 2018
97 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 8 Jahren

 

 

Mittwoch, 26.08.2020 um 10.30 Uhr




Spatzenkino



 

 

     ...  macht Ferien... Ab September/Oktober geht es wieder los. 

 

Eintritt 2,00 €, Programmlänge ca. 45 Minuten, empf. ab 4 Jahren

Anmeldung für das Spatzenkino unter Telefon 030 - 449 47 50

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter spatzenkino.de